Reiseberichte

4 Beiträge

Das Bedürfnis, die Dinge aufzuschreiben, die mir auf meinen Reisen widerfahren sind, mag darin begründet sein, dass ich häufig allein unterwegs war. Zwar traf ich gelegentlich Reisende, die mich einen Tag oder eine Zeit begleiteten, doch irgendwie musste es raus; wollte mitgeteilt und einem größeren Auditorium vorgestellt sein…

Eine Nacht am Loch Ness

Von Inverness gelangte ich per Anhalter nach Dores, bestehend aus einer Handvoll Häuser am oberen Ende des Ness. Dort folgt die Nebenstraße der linken Seite des Sees, der bis zu einer Meile breit und über 300m tief ist. Hin und wieder geben die Bäume den Blick auf das Ufer frei, gegen das die aufgewühlten Wellen schlagen.
mehr …

Nordirland

Dies‘ geteilte Land im nördlichen Atlantik hatte mich schon interessiert, als das unsere ebenfalls noch unvereint war. Zurückblickend auf eine Geschichte so blutig, widersprüchlich und aufregend, konnte ich mich dem nicht entziehen und habe es oft besucht; den Norden und den Süden. So entstand diese wahre und noch unveröffentlichte Geschichte; beschreibt zwar nur einen Tag meiner Reise aus dem Jahr 1994, der es aber in sich hatte…
mehr …

Urlaub ohne Steine oder eine Reise minus Wiederkehr? (ins Ungewisse)

…wo ich mir es doch so schön vorgestellt hatte: Das Archäologische Museum in Neapel, Pompeji und Herculaneum, der Vesuv…ach ja. Nun ja, es kam anders! Eine kurze Woche in Bella Italia mit dickem Ende. Doch dieses ist noch unverschriftlicht in diesem unbeendeten Reisebericht, der noch seiner Fertigstellung harrt.
mehr …

Kintyre

Ausschnitt aus dem Reisebericht:
„Whisky, Zelt und dünne Sohlen“

Bis ich Oban endlich mit dem Schiff in Richtung Kintyre verlassen konnte, blieben mir noch ein paar Stunden, die ich mit einem Besuch der berühmten Whiskydistillery ausfüllen wollte. Hier wird einer der Classic Malts gebrannt und abgefüllt, die in keinem Handbuch fehlen sollten.
mehr …